Ralph Kreibich Ruder-Europameister

APA (epa/Archiv)

Ralph Kreibich hat bei den Ruder-Europameisterschaften in Posen (Polen) die Goldmedaille im Einer gewonnen. Der Salzburger setzte sich am Sonntag im Finale in 7:08,35 Minuten klar vor dem Litauer Mindaugas Griskonis (+ 1,33 Sek.) und Alexandar Alexandrow (2,59) aus Bulgarien durch.

Die Kontinentalwettkämpfe fanden erstmals seit 1973 statt, einige westeuropäische Verbände hatten des Termins kurz nach der WM wegen nicht alle ihrer Topathleten nach Polen entsandt. So fehlten in Kreibichs Bootsklasse drei bis vier der stärksten Europäer.

"Nach zwei, drei Jahren in denen nicht viel geklappt hat, bin ich sehr glücklich über das Erfolgserlebnis", betonte Kreibich, dem vor allem wichtig war, den Bulgaren Alexandrow, der bei der WM im Rennen um die Olympiaquotenplätze vor ihm gelandet war, zu schlagen. "Als Favorit ins Rennen zu gehen war nicht einfach, toll, dass ich es trotzdem geschafft habe", meinte Kreibich, der das Rennen auf den abschließenden 150 Metern für sich entschieden hatte.

Der Doppelzweier mit Stefan Schwarz und Bernhard Garn belegte im B-Finale Rang drei und wurde damit Gesamt-Neunter. Michaela Taupe, Sandra Wolfsberger, Birgit Pühringer und Christine Schönthaler wurden im Doppel-Vierer Vierte, auf Bronze fehlten dem Quartett über sechs Sekunden.

(APA)

Kommentar zu Artikel:

Ralph Kreibich Ruder-Europameister

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen