Roger Federer steht kampflos im Halbfinale

Nick Kyrgios, Federers Viertelfinal-Gegner in Indian Wells, konnte wegen starker Übelkeit nicht antreten.

Schließen
(c) USA Today Sports (Jayne Kamin-Oncea)

Der ehemalige Tennis-Weltranglistenerste Roger Federer ist am Freitag kampflos ins Halbfinale des ATP-Masters-1000-Turniers in Indian Wells eingezogen. Sein Gegner Nick Kyrgios konnte wegen starker Übelkeit nicht antreten. Es bestehe der Verdacht auf eine Lebensmittelvergiftung, teilte der 21-jährige Australier, der im Achtelfinale überraschend Novak Djokovic bezwungen hatte, auf Twitter mit.

Die Entscheidung, nicht anzutreten, fiel zwei Stunden vor dem geplanten Spielbeginn. Federer konnte in Ruhe das Duell von Jack Sock (USA-17) und Kei Nishikori (JPN-4) verfolgen. Der Sieger ist am Samstag Federers Halbfinalgegner.

 

(APA/sda)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Meistgekauft
      Kommentar zu Artikel:

      Roger Federer steht kampflos im Halbfinale

      Schließen

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.