Wimbledon: Überraschendes Aus für Nadal, Federer souverän

Rafael Nadal musste sich im Achtelfinale dem Luxemburger Gilles Muller geschlagen geben. Roger Federer bezwang den Bulgaren Grigor Dimitrow.

Rafael Nadal
Schließen
Rafael Nadal
Roger FedererRafael Nadal – APA/AFP/GLYN KIRK

Für Rafael Nadal war beim Grand Slam in Wimbledon überraschend schon im Achtelfinale Endstation.  das Aus. Der Spanier musste sich dem als Nummer 15 gesetzten Gilles Muller (LUX) nach fast fünf Stunden mit 3:6, 4:6, 6:3, 6:4, 13:15 geschlagen geben.

Der Schweizer Roger Federer ist am Montag zum 50. Mal in ein Grand-Slam-Viertelfinale eingezogen. Der 35-Jährige besiegte im Achtelfinale als Nummer drei gesetzt den Bulgaren Grigor Dimitrow (13) in 1:37 Std. 6:4,6:2,6:4. Beim dritten Saison-Major ist es seine 15. Teilnahme an der Runde der letzten acht und trifft dort auf den Kanadier Milos Raonic (CAN-6).

(APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Meistgekauft
      Kommentar zu Artikel:

      Wimbledon: Überraschendes Aus für Nadal, Federer souverän

      Schließen

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.