Pliskova bei US Open gescheitert: Muguruza neue Nummer 1

Die Tschechin unterlag im Viertelfinale der US-Amerikanerin Vendeweghe. Nach den US Open wird damit die Spanierin Garbine Muguruza an der Spitze der Tennis-Weltrangliste stehen.

Für Karolina Pliskova war im US Open-Viertelfinale Endstation.
Schließen
Für Karolina Pliskova war im US Open-Viertelfinale Endstation.
Für Karolina Pliskova war im US Open-Viertelfinale Endstation. – REUTERS

An der Spitze der Tennis-Weltrangliste der Damen kommt es zu einem erneuten Wechsel. Weil die topgesetzte Vorjahresfinalistin Karolina Pliskova (Tschechien) bei den US Open in New York am Mittwoch im Viertelfinale an der US-Amerikanerin Coco Vandeweghe (Nummer 20) mit 6:7 (4:7), 3:6 scheiterte, wird sie am Montag nach knapp zwei Monaten an der Spitze von der Spanierin Garbine Muguruza abgelöst.

Die Wimbledonsiegerin, die in Flushing Meadows bereits im Achtelfinale ausgeschieden war, ist nach Arantxa Sanchez-Vicario die zweite Spanierin an der Spitze der 1975 eingeführten Weltrangliste.

Für die in New York geborene Vandeweghe bedeutet der 7:6,6:3-Erfolg den zweiten Halbfinal-Einzug in einem Grand-Slam-Turnier nach jenem bei den heurigen Australian Open in Melbourne. Ihre Halbfinalgegnerin wurde in der Nacht auf Donnerstag (MESZ) zwischen ihrer Landsfrau Madison Keys (15) und der Estin Kaia Kanepi ermittelt. Im ersten Halbfinale stehen einander Sloane Stephens und Venus Williams (beide USA) gegenüber.

(APA/sda)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Meistgekauft
      Kommentar zu Artikel:

      Pliskova bei US Open gescheitert: Muguruza neue Nummer 1

      Schließen

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.