Serena Williams verliert das Schwesternduell

Die vor einem halben Jahr Mutter gewordene Serena Williams ist bei ihrem Comeback auf der WTA-Tour in der dritten Runde an ihrer Schwester Venus gescheitert.

imago/ZUMA Press

Die 23-malige Grand-Slam-Siegerin musste sich am Montag in Indian Wells mit 3:6,4:6 überraschend deutlich geschlagen geben und verpasste dadurch den Einzug ins Achtelfinale.

Nach der Partie umarmten sich die beiden Schwestern herzlich am Netz, bevor Serena enttäuscht das Stadion verließ. "Es ist nicht schön, dass wir beide schon so früh aufeinandergetroffen sind bei ihrem Comeback. Ich war zwar vorne, aber Serena war nie raus aus diesem Spiel", erklärte Venus Williams. Die 37-Jährige trifft nun auf die Lettin Anastasija Sevastova, die die Deutsche Julia Görges klar mit 6:3,6:3 bezwang.

Serena Williams hatte am 1. September eine Tochter zur Welt gebracht. Seitdem spielte die US-Amerikanerin nur bei einem Showturnier in Abu Dhabi im Dezember, ein Doppel im Fed Cup mit ihrer Schwester Venus im vergangenen Monat und bei einem Tiebreak-Turnier am Montagabend in New York. In Indian Wells hatte sie in den ersten beiden Runden Zweisatz-Siege gegen die Kasachin Sarina Dijas und die Niederländerin Kiki Bertens gefeiert.

(APA/dpa)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Serena Williams verliert das Schwesternduell

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.