Schlampiger Shootingstar

Eine junge russische Garde drängt in die Weltspitze. Der 23-jährige Moskauer Daniil Medwedew ist ihr Aushängeschild, der 1,98-Meter-Schlaks reist als Titelanwärter zu den US Open.

Kennt keinen zweiten Aufschlag: Daniil Medwedew.
Kennt keinen zweiten Aufschlag: Daniil Medwedew.
Kennt keinen zweiten Aufschlag: Daniil Medwedew. – (c) REUTERS (TONY O´BRIEN)

Cincinnati/Wien. Drei Endspiele in Folge haben auf der ATP-Tour heuer nur zwei Profis erreicht: Roger Federer und Daniil Medwedew. Dem 23-jährigen Russen gelang dieses Kunststück in den drei großen Vorbereitungsturnieren auf die US Open. In Washington und Montreal war er im Finale noch unterlegen, beim Masters 1000 in Cincinnati klappte es nun: Medwedew besiegte am Sonntagabend David Goffin 7:6 (3), 6:4 und steht damit erstmals in den Top fünf der Weltrangliste.

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 19.08.2019)

Meistgekauft
    Meistgelesen