Späte Genugtuung in New York

Einst wurde Taylor Townsend wegen ihres Gewichts eine Wildcard für die US Open verwehrt. Nun ringt sie die Wimbledonsiegerin nieder und spielt sich in die Herzen der Fans.

Die Kommentare zu ihrem Gewicht trafen Taylor Townsend hart. Das sei ihre Privatsache.
Die Kommentare zu ihrem Gewicht trafen Taylor Townsend hart. Das sei ihre Privatsache.
Die Kommentare zu ihrem Gewicht trafen Taylor Townsend hart. Das sei ihre Privatsache. – APA/AFP/TIMOTHY A. CLARY

New York. Nach dem verwerteten Matchball überkommen Taylor Townsend die Emotionen. „Ich habe so viel durchgemacht, dieser Sieg bedeutet mir unglaublich viel“, sagt die US-Amerikanerin unter Tränen im Arthur Ashe Stadion, der größten Tennisbühne der Welt. Soeben hat sie Simona Halep, die regierende Wimbledonsiegerin, mit 2:6, 6:3 und 7:6 niedergerungen. Nun steht die Qualifikantin sensationell in der dritten Runde der US Open. Praktisch über Nacht ist sie von der Durchschnittsspielerin zum Superstar geworden.

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 31.08.2019)

Meistgekauft
    Meistgelesen