Eishockey: Österreichs Andreas Nödl feiert NHL-Debüt

Österreichs Eishockey-Export Andeas Nödl durfte am Mittwoch zum ersten Mal für seine Philadelphia Flyers aufs Eis. Dem 21-Jährigen gelang beim 6:7 der Flyers gegen die San Jose Sharks ein Assist.

Andreas Noedl
Andreas Noedl
(c) Gepa (Franz Gruber)

Mit einem Scorerpunkt, aber einer Niederlage seiner Philadelphia Flyers begann für den österreichischen Eishockey-Spieler Andreas Nödl am Mittwoch das Abenteuer National Hockey League (NHL). Die Flyers unterlagen zu Hause den San Jose Sharks mit 6:7 nach Penaltyschießen und sind als einziges noch siegloses Team Schlusslicht der Liga.

Nödl startet durch

Nödl war zu Wochenbeginn vom Farmteam Philadelphia Phantoms in den NHL-Kader aufgestiegen und bekam in seinem ersten Spiel von Trainer John Stevens knapp über 15 Minuten Eiszeit. Der 21-jährige Stürmer bereitete in der 13. Minuten den Ausgleich zum 2:2 durch Mike Richards vor, der Wiener stand danach aber auch bei drei Gegentreffern auf dem Eis und beendete die Partie mit minus-2 in der Plus/Minus-Wertung.

Nödl ist damit der fünfte Österreicher nach Torhüter Reinhard Divis (St. Louis Blues), Stürmer Christoph Brandner (Minnesota Wild), Verteidiger Thomas Pöck (New York Islanders, früher New York Rangers) und Stürmer Thomas Vanek (Buffalo Sabres), der in der stärksten Liga der Welt zum Einsatz gekommen ist.

Die Buffalo Sabres, das Team des NHL-Toptorschützen Vanek, müssen zumindest zwei Wochen auf ihren Kapitän Craig Rivet verzichten. Der 34-jährige Verteidiger unterzog sich einer Knieoperation.

(APA)

Kommentar zu Artikel:

Eishockey: Österreichs Andreas Nödl feiert NHL-Debüt

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen