Skispringen: Ammann gewinnt Tournee-Start vor Loitzl

Der Schweizer holt sich in Oberstdorf seinen fünften Saisonsieg knapp vor dem Österreicher Wolfgang Loitzl, der weiter auf seinen ersten Weltcup-Sieg warten muss. Der Russe Wassilijew wird Dritter.

Simon Ammann
Simon Ammann
(c) EPA (Peter Kneffel)

Der Schweizer Simon Ammann hat am Montag das Auftaktspringen der 57. Vierschanzen-Tournee in Oberstdorf für sich entschieden. Der Gesamtweltcup-Führende verwies mit Sprüngen auf 136,5 und 134,0 m den Österreicher Wolfgang Loitzl (135 und 134 m) um 1,2 Punkte auf Platz zwei. Loitzl landete damit zum dritten Mal in Folge auf Platz zwei, wartet aber weiterhin auf seinen ersten Weltcup-Sieg.

Hinter dem Russen Dmitrij Wassilijew kam der Tiroler Gregor Schlierenzauer auf Platz vier. Dem zweifachen Saisonsieger fehlten 6,3 Punkte auf Ammann, der bereits seinen fünften Saisonsieg feierte. Doppel-Olympiasieger Thomas Morgenstern kam nicht über Rang elf hinaus. Dem Kärntner fehlen in der Tournee-Gesamtwertung bereits 31,7 Punkte auf Ammann.

Andreas Kofler landete auf Rang 20, Martin Koch auf 23 und Debütant Markus Eggenhofer auf Rang 28. Die Tournee wird am 1. Jänner mit dem Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen fortgesetzt.

(APA)

Kommentar zu Artikel:

Skispringen: Ammann gewinnt Tournee-Start vor Loitzl

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen