Biathlon: Norweger Bö gewann Oberhof-Verfolgung

Mit Eberhard und Eder kamen zwei Österreicher in die Top Ten. Eberhard vergab mit fünf Schießfehlern eine bessere Platzierung.

BIATHLON-WC
BIATHLON-WC
Johannes Thingnes Bö gewann deutlich. – APA/AFP/ROBERT MICHAEL

Weltcupspitzenreiter Johannes Thingnes Bö hat am Samstag bei heftigem Schneetreiben die Biathlon-Verfolgung in Oberhof für sich entschieden. Der als Zweiter gestartete Norweger gewann trotz drei Strafrunden deutlich vor dem deutschen Olympiasieger Arnd Peiffer (1 Schießfehler) und feierten seinen bereits siebenten Saisonerfolg. Dritter wurde der fehlerfreie Südtiroler Lukas Hofer.

Julian Eberhard und Simon Eder belegten die Ränge acht und neun. Der Sprint-Sechste Eberhard konnte mit fünf Schießfehlern nie in den Kampf um die Podestplätze eingreifen. Simon Eder machte im Jagdrennen über 12,5 km mit nur einer Strafrunden zwei Positionen gut. Felix Leitner (3 Strafrunden) belegte Rang 19. Dominik Landertinger (4) wurde 23.

(APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Biathlon: Norweger Bö gewann Oberhof-Verfolgung

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.