Marcel Hirscher gewinnt vorzeitig erneut Slalomweltcup

Nach seinem Auftaktsieg beim Parallelbewerb in Stockholm ist der Salzburger in den verbleibenden Rennen nicht mehr einzuholen.

ALPINE SKIING - FIS Ski WC Are
ALPINE SKIING - FIS Ski WC Are
18. Kristallkugel für Hirscher. – GEPA pictures

Der Salzburger Ski-Star Marcel Hirscher hat zwei Tage nach seinem Lauf in Aare zu WM-Gold im Slalom zum sechsten Mal den alpinen Slalom-Weltcup gewonnen. Der 29-Jährige zog am Dienstag beim City-Event in Stockholm durch einen Auftaktsieg gegen den Franzosen Victor Muffat-Jeandet ins Viertelfinale ein, was ihm bei zwei ausständigen Rennen zum vorzeitigen Gewinn der kleinen Kristallkugel reichte. Im Viertelfinale war für den Slalomweltmeister jedoch Schluss. Der Schweizer Parallel-Spezialisten Ramon Zenhäusern gewann gegen Hirscher.

Es ist Hirschers 18. Kristallkugel, hat er doch bereits sieben im Gesamt- und fünf im Riesentorlauf-Weltcup. In beiden Wertungen liegt der seit Sonntag erfolgreichste WM-Teilnehmer aller Zeiten auch aktuell in Front und hat beste Chancen, in dieser Saison noch den 20er vollzumachen.

(APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Marcel Hirscher gewinnt vorzeitig erneut Slalomweltcup

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.