Ski alpin: Schweiz gewinnt Teambewerb, Auftakt-Aus für ÖSV

Der Weltmeister triumphierte auch in Soldeu. Österreich unterlag im Viertelfinale Kanada 0:4.

Teambewerb in Soldeu
Teambewerb in Soldeu
Teambewerb in Soldeu – APA/AFP/JAVIER SORIANO

Weltmeister Schweiz hat auch den Teambewerb beim Weltcupfinale in Soldeu gewonnen. Trotz einer Niederlage von Ramon Zenhäusern entschieden die Eidgenossen das Finale gegen Norwegen dank der besseren Laufzeiten bei 2:2 für sich. Platz drei sicherte sich Deutschland mit 3:2 gegen Kanada.

Das österreichische Ski-Quartett schied bereits im Viertelfinale gegen Kanada mit 0:4 aus. Katharina Truppe, Marc Digruber, Katharina Huber und der beim dritten Tor einfädelnde Michael Matt schafften damit keinen einzigen Punktgewinn gegen die aus dem Achtelfinale mit einem 3:1 gegen Andorra gekommenen Nordamerikaner.

(APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Ski alpin: Schweiz gewinnt Teambewerb, Auftakt-Aus für ÖSV

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.