Windows 10: Unliebsame Geschenke durch Anniversary Update

Microsofts Anniversary Update (Build-Version 1607) ist nach drei Monaten auf 83 Prozent aller Windows-10-Geräte installiert. Mit dem Update hat sich aber auch Microsoft ein Geschenk gemacht, ohne Wissen der Nutzer.

REUTERS

Seit dem 2. August verteilt Microsoft das erste große Update für Windows 10 unter dem Namen "Anniversary Update". Nach drei Monaten ist die Systemaktualisierung auf über 80 Prozent der Rechner installiert. Wie sich jetzt herausstellt, hat Microsoft einige Programme ohne Zustimmung der Nutzer in das Anniversary Update gepackt. Auch die Privatsphäre-Einstellungen werden im Zuge der Aktualisierung auf null zurückgesetzt - mit den ursprünglichen Datensammel-Einstellungen.

Dem Ex-Mitarbeiter und YouTuber "Barnacules Nerdgasm" ist beim Aufräumen seiner SSD das Vorgehen des Unternehmens aufgefallen. Seit dem Update hat er vollinstallierte Apps wie das Spiel "Candy Crush Saga Soda" und "Netflix" auf seinem Rechner vorgefunden. Die Dateien haben zwischen 100 und 150 Megabyte. Die Apps sind zwar kostenlos, finanzieren sich aber durch In-App-Käufe, an denen Microsoft mitverdient.

Auf Twitter startete er den Aufruf, ob das nur bei ihm passiert sei und das Gegenteil ist der Fall. Viele Nutzer meldeten sich bei ihm, wobei auffällt, dass nicht immer die selben Apps installiert werden.

Einzige Übereinstimmung ist, dass sich Microsoft alle Genehmigungen zurückholt, die Nutzer bezüglich ihrer Privatsphäre eingestellt haben. Im Video erklärt er, wie man die Kuckucks-Apps wieder los wird.

Für Nutzer mit einer riesigen Speicherplatte ist die Installation von ein paar Apps kein Problem. Für jene, die aber schon am Limit kratzen, gibt es eine Lösung. Diese sollten aber nur User umsetzen, die im Umgang mit Computern versiert sind. Um nach der Installation nämlich nicht feststzustellen, dass die Apps erst recht wieder in der Liste auftauchen, muss in der Registry eine Änderung vorgenommen werden.

So funktioniert es

Rechtsklick auf den Start-Button
Ausführen wählen
regedit eintippen
Änderungen an ihrem PC zustimmen
Ordner HKEY_CURRENT_USER anwählen (2. in der Liste und kleinen Pfeil anklicken)
Software wählen
im nächsten Untermenü Microsoft wählen
dann Windows wählen
Current Version wählen
ContentDeliveryManager wählen
Doppelklick auf SilentInstalledAppsEnabled
Setzen Sie den Wert von 1 auf 0
Registry schließen
Neustart

(bagre)

Kommentar zu Artikel:

Windows 10: Unliebsame Geschenke durch Anniversary Update

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen