#retouchierenwiekurz wird zum Twitter-Trend

Die nachträgliche Retusche eines ÖVP-Bilds sorgt für Spott auf Twitter. Die kreativen Eigenkreationen im Überblick.

(c) Twitter

Ein harmloses Bild, das den Bundeskanzler Sebastian Kurz und den Vorarlberger Landeshauptmann Wallner zeigt, wurde aufgrund von "Joint"-Debatten im Netz auf Facebook entfernt und mit einem harmlosen Landschaftsbild neu online gestellt. Ein Fehler, wie sich herausstellt, denn auf Twitter nimmt man diese Aktion als Herausforderung an. Unter #retouchierenwiekurz wird nun besagtes Bild zur kreativen Aufgabe für User. Wir haben eine Auswahl zusammengestellt.

Von Geilomobil bis zum rauchenden Vizekanzler Strache

 

Politik skurril: Als Van der Bellens Zugwaggon stehen blieb

(bagre)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      #retouchierenwiekurz wird zum Twitter-Trend

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.