Windows 10: Neues Update merzt alten Fehler aus und bringt neue

Microsoft musste sein Windows-10-Update zurückziehen, weil bei der Installation Daten gelöscht wurden. Der Fehler wurde behoben und mit dem Ausspielen der neuen Version begonnen. Nun mehren sich Berichte über neue Fehler.

imago/Future Image

Mit dem neuen Update scheint wieder etwas schief gelaufen zu sein. Die Daten bleiben jetzt zwar erhalten. Stattdessen bleibt der Rechner stumm oder sie sitzen einem blauen Bildschirm gegenüber. Microsoft arbeitet bereits an der Behebung des Problems. Vorerst scheinen vor allem HP-Rechner aufgrund eines fehlerhaften Tastatur-Treibers von dem Bluescreen betroffen zu sein. Bei Dell-Geräten kommt es nach der Installation zum Absturz. Der Grund scheint hierfür noch nicht gefunden worden zu sein.

Für die Audio-Probleme gibt es bereits eine Lösung. Das Update trägt die Bezeichnung KB4468550. Es bringt eine Datei namens "intcaudiobusremove.exe" mit sich und sorgt dafür, dass die fehlerhaften Audiotreiber gegen funktionierende ausgetauscht werden. Die Probleme wurden durch den Intel HD- sowie den Realtek Audio-Treiber hervorgerufen. Laut Microsoft wurden hier falsche Versionen zur Verfügung gestellt.

(bagre)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Windows 10: Neues Update merzt alten Fehler aus und bringt neue

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.