iPhone X explodierte bei Update

Ein iPhoner X-Nutzer wollte ein Update auf iOS 12.1 durchführen. Doch dann explodierte das Smartphone plötzlich. Der US-Amerikaner postete Bilder des kaputten iPhones auf Twitter.

iPhone X geht in Flammen auf
iPhone X geht in Flammen auf
iPhone X geht in Flammen auf – Screenshot Twitter

Glück im Unglück - ein US-amerikanischer iPhone X-Nutzer wollte sein Smartphone auf die neueste Version updaten. Doch im Prozess das Apple-Gerät auf die neue Version iOS 12.1 zu bringen, wurde das Handy plötzlich heiß und explodierte schließlich. Das iPhone habe mit originalem Ladekabel von Apple an der Steckdose gehangen, als es anfing zu brennen.

"Das Update war abgeschlossen, und sobald das Smartphone eingeschaltet wurde, begann es zu rauchen und fing Feuer", sagte der Mann aus Washington gegenüber dem "Gadget360". Dann nahm er es vom Stromnetz. Es kam ihm komisch vor, dass das Handy "sehr heiß" wurde. Er habe das Gerät Anfang des Jahres gekauft und normal genutzt.

Der Kundendienst schrieb von einem Einzelfall: "Das ist definitiv kein absehbares Verhalten" und bat den Nutzer um weitere Details, um den Fehler ausfindig zu machen. Ob es einen Zusammenhang zwischen der Explosion und dem Update gibt, stand vorerst nicht fest. Der Nutzer schickte das Handy jedenfalls zurück.

Samsung hatte beim Galaxy Note 7 große Probleme mit Geräten, die in Flammen aufgingen. Bei der Konkurrenz half damals ein Update den Fehler zu beheben. Auch bei Apple ist das nicht der einzige Vorfall in diesem Jahr.
Ein Mann aus Florida kam ohne körperlichen Schaden davon, als ein "AirPod" explodierte.

(Red.)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      iPhone X explodierte bei Update

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.