Papagei "Rocco" bestellt täglich über Amazon Alexa

Sobald die Halterin Marion Wischnewski außer Haus ist, aktiviert ihr Graupapagei über den Amazon-Lautsprecher den Shopping-Modus und diktiert Alexa lange Einkaufslisten.

(c) Symbolbild
(c) Symbolbild
(c) Symbolbild – (c) imago/ZUMA Press (Sharon Tshipa)

Amazons digitaler Sprachassistent Alexa ist dafür gedacht, das Leben seines Nutzers zu erleichtern. Für die Nutzerin Wischnewski wird es dank ihres gefiederten Haustiers zum teuren Vergnügen.

Die Angestellte eines Tierreservats nahm den Graupapagei Rocco in Pflege. Im "National Animal Welfare Trust sanctuary" in Blewbury, Berkshire, wurde er durch sein ständiges Fluchen zur Belastung. Er wurde verbannt. Wischnewski nahm das Tier auf.

Graupapageien sind dafür bekannt, dass sie Worte sehr gut nachplappern können. Und auch sonst scheint das Tier nicht auf den Kopf gefallen zu sein. Denn Wischnewski besitzt einen Amazon-Alexa-Lautsprecher. Jedes Mal, wenn seine Besitzerin die Wohnung verlässt, beginnt Rocco einen Shopping-Marathon.

Die Liste der Bestellungen ist lang: Wassermelonen, Reis, Brokkoli, Glühbirnen, Eis und einen Topf hat sich Rocco bestellt. Dabei schafft der Papagei es sogar, den Shopping-Modus alleine zu aktivieren. Und sobald er des Einkaufens überdrüssig ist, hört er Musik. Seine Lieblingsband ist "Kings of Leon", erklärt die Halterin gegenüber "Daily Mail".

Wischnewski findet Roccos Fähigkeiten nicht mehr so lustig. Täglich ist sie damit beschäftigt, die Einkäufe wieder zu stornieren.

(bagre)

Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Papagei "Rocco" bestellt täglich über Amazon Alexa

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.