Facebook, Instagram und WhatsApp kämpften mit Ausfällen

Die Facebook-Netzwerke waren mehrere Stunden in vielen Teilen der Erde nicht erreichbar. Auch in Österreich konnte nicht auf die Dienste zugegriffen werden.

REUTERS

Facebook und die zum Facebook-Konzern gehörenden Online-Dienste Instagram und WhatsApp waren von einer größeren Störung betroffen. Allein in Österreich meldeten am frühen Nachmittag Tausende Nutzer auf der Internetseite allestörungen.at Probleme bei der Erreichbarkeit der sozialen Netzwerke. Das Störungs-Meldungsportal Downdetector.com sammelte weltweit unzählige ähnliche Berichte.

Von dem Ausfall betroffen waren demnach vor allem Europa, Südostasien und der Nordosten der USA. Eine offizielle Bestätigung von Facebook - etwa via newsroom.fb.com oder den offiziellen Twitter-Account des Unternehmens - gibt es bislang nicht.

Die Webseite allestoerungen.at verzeichnet massive Ausfälle in Europa auch anderen Teilen der Welt.
Die Webseite allestoerungen.at verzeichnet massive Ausfälle in Europa auch anderen Teilen der Welt.
Die Webseite allestoerungen.at verzeichnet massive Ausfälle in Europa auch anderen Teilen der Welt. – (c) Allestoerungen.at

Erst vor knapp einem Monat hatte Facebook mit einem großen Ausfall zu kämpfen. Erst 24 Stunden später meldete sich der Konzern zu den Problemen. Damals seien „Änderungen an der Serverkonfiguration“ verantwortlich gewesen.

Update: Aktuell scheinen sich die Dienste wieder zu erholen. Einige Nutzer berichten, dass die Dienste wieder erreichbar sind.

(bagre/APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Facebook, Instagram und WhatsApp kämpften mit Ausfällen

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.