Axel Springer AG steigt komplett auf Apple um

Das Medien-Haus setzt konzernweit auf Apple-Hardware: Rechner, Laptops und sogar das iPhone kommen zum Einsatz. Als Betriebssystem soll auch Windows XP verwendet werden.

(c) REUTERS (Brian Snyder)

Die Axel Springer AG stellt alle PC-Arbeitsplätze auf Apple-Technologie um. Das teilte der Konzern am Freitag in Berlin mit. Zur sukzessiven Umstellung sei ein Rahmenvertrag mit dem kalifornischen Unternehmen geschlossen worden. Die Axel Springer AG ist eigenen Angaben zufolge der größte europäische Konzern, der seine Systeme komplett auf Apple umstellt.

Als Betriebssystem würden je nach Anforderung entweder Apple Mac OS X oder Microsoft Windows XP/Vista genutzt, berichtete Springer. Bei der Hardware will das Unternehmen die gesamte Palette der Tisch- und mobilen Rechner bis hin zum iPhone einsetzen.

"Apple steht für Kreativität, Innovation, Ästhetik und Kompetenz und ist damit der ideale Partner für Axel Springer", sagte Vorstandsvorsitzender Mathias Döpfner. Nach seinen Worten ist die Umstellung "nicht nur ein technologischer Fortschritt, sondern wichtiger Beschleuniger der kulturellen Modernisierung im Unternehmen".

 

(Ag.)

Kommentar zu Artikel:

Axel Springer AG steigt komplett auf Apple um

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen