Schweizer verleihen Wikipedia-Gründer Ehrendoktor

Die Würdigung durch die Uni der italienischen Schweiz ändert nichts daran, dass Studenten aus der Wikipedia nicht zitieren dürfen.

Wikipedia founder Wales attends the French employers´ body MEDEF union summer forum on the campus of the HEC School of Management in Jouy-en-Josas,
Wikipedia founder Wales attends the French employers´ body MEDEF union summer forum on the campus of the HEC School of Management in Jouy-en-Josas,
(c) REUTERS (� Charles Platiau / Reuters)

Die Universität der italienischen Schweiz (USI) hat dem Mitgründer des Online-Lexikons Wikipedia Jimmy Wales die Ehrendoktorwürde verliehen. Der US-Amerikaner wurde für seinen Beitrag zur "Förderung des Wissenstransfers durch das Internet und der Bereitstellung einer Plattform für die enzyklopädische Zusammenarbeit in verschiedenen Sprachen und Kulturen" gewürdigt.

Wikipedia ist eines der meistgenutzten Web-Angebote der Welt. Die Lexikon-Einträge lassen sich in 285 Sprachen abrufen.

Hoffnung dürfen sich die USI-Studenten aber trotzdem nicht machen: Die Uni akzeptiert in schriftlichen Arbeiten weiterhin keine Wikipedia-Zitate. Diese Regel gelte für alle Enzyklopädien, hieß es in einer Mitteilung. Dennoch halte es die USI für angebracht, die Tragweite eines Instruments anzuerkennen, das die Erarbeitung und Weitergabe von Wissen tief greifend verändert habe.

 

(APA/spa)

Kommentar zu Artikel:

Schweizer verleihen Wikipedia-Gründer Ehrendoktor

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen