Wikipedia ergänzt Artikel bald mit Videos

Wikipedia-Nutzer sollen bald das gesamte Web nach freien Clips durchforsten können, um diese dann in Artikel der freien Enzyklopädie zu integrieren. Später sollen auch Bearbeitungs-Tools dazu kommen.

Wikipedia
Wikipedia
(c) Die Presse (Fabry Clemens)

Die Online-Enzyklopädie Wikipedia soll schon bald auch Videoclips in die Einträge integrieren. Laut einem Bericht des "Technology Review" werden die Einträge in zwei bis drei Monaten einen "Add Media"-Button erhalten, mit dem Nutzer nach freien Videos durchsuchen können. Zunächst soll dabei auf drei Quellen mit copyright-freiem Material zugegriffen werden. Später will man Möglichkeiten finden, das gesamte Internet nach freien Clips zu durchsuchen und Tools zum Bearbeiten und Verwalten von Videos zur Verfügung stellen.

Zu Beginn können Wikipedia-Nutzer aus drei Quellen schöpfen: Das Internet Archive, das etwa 200.000 Dokumentationen, Interviews und andere Lehr-Videos enthält. Wikimedia Commons, die Datenbank der Foundation hinter Wikipedia, die mehr als vier Millionen Dateien - darunter viele Videos - umfasst. Die dritte Quelle ist Metavid, eine Datenbank mit Videos des US-Kongresses. Die Tools zur Videobearbeitung wird laut Bericht das Unternehmen Kaltura beisteuern.

 

(Red. )

Kommentar zu Artikel:

Wikipedia ergänzt Artikel bald mit Videos

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen