Facebook leitete Nachrichten an falsche Empfänger

Diese Woche ist es bei einigen Facebook-Nutzern zu einem Fehler in der Nachrichten-Funktion des Netzwerks gekommen. Nachrichten könnten an der falschen Adresse gelandet sein.

Facebook leitete Nachrichten falsche
Facebook leitete Nachrichten falsche

Wer diese Woche Nachrichten an Freunde über Facebook versandt hat, sollte prüfen, ob sie auch angekommen sind. Das weltgrößte Online-Netzwerk kämpfte nämlich mit einem Fehler, der Nachrichten teilweise an die falsche Adresse weiterleitete, berichtet Cnet. Wieviele Nutzer genau betroffen waren, bleibt unklar.

Aufgetreten sei der Fehler nach einem planmäßigen Code-Update, meint ein Sprecher zu Cnet. Das Problem sei aber rasch erkannt und beseitigt worden. Während der Wartungsarbeiten hatten die betroffenen Nutzer keinen Zugriff auf das Portal.

Facebook, das mittlerweile rund 400 Millionen Nutzer hat, kämpft nicht zum ersten Mal mit solchen Problemen. An dem letzten großen Fehler war allerdings nicht Facebook selbst schuld, sondern der US-Mobilfunker AT&T. Loggten sich die Kunden des Mobilfunkers über den mobilen Zugang in das Netzwerk ein, so landeten einige davon in völlig falschen Accounts.

 

(Red. )

Kommentar zu Artikel:

Facebook leitete Nachrichten an falsche Empfänger

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen