Wer ist wichtig auf Twitter? HP hat nachgeforscht

Laut einer neuen Studie sind beliebte Nutzer nicht unbedingt auch wichtig. Zu den einflussreichsten Teilnehmern gehört unter anderem Google. Die Ergebnisse sollen Unternehmen helfen, ihr Zielpublikum zu finden.

ert
ert
(c) DiePresse.com (Splechtna)

Ein Forscherteam von Hewlett-Packard hat 22 Millionen Twitter-Nachrichten analysiert, um herauszufinden, was einen Tweet einflussreich macht. Dabei stellte sich heraus, dass Einflussreichtum nicht mit Beliebtheit zusammenhängt. Genausowenig sind besonders aktive Twitter-Nutzer einflussreich, sondern höchstens energiegeladen. Als die wichtigsten Twitter-Nutzer wurden unter anderem Google (@google), der SyFy-Fernsehkanal (@syfy) oder die Satire-Nachrichten The Onion (@theonion) genannt.

Ein Schlüsselmerkmal, um einflussreich auf Twitter zu werden, sind aktive Follower. Wer nur passive Leser hat, wird nicht wichtig werden. Leiten die Follower aber viele Tweets weiter, sieht die Sache bald anders aus. HP hat die Studie vollständig im Web online zur Verfügung gestellt. Die Ergebnisse können Unternehmen helfen, herauszufinden, welche Blogger und Twitter-Nutzer sie ansprechen sollen, wenn sie Informationen verbreiten wollen. Aber auch Regierungen und andere Organisationen können mit den von HP präsentierten Methoden leichter herausfinden, wo ihr Zielpublikum zu finden ist.

(Red.)

Kommentar zu Artikel:

Wer ist wichtig auf Twitter? HP hat nachgeforscht

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen