iPhone 6 lahmgelegt: Apple zieht iOS 8.0.1 Update zurück

Ein reibungsloser Start sieht anders aus. Nachdem sich das iPhone 6 Plus allzu leicht verbiegen lässt, muss Apple nun sein iOS-Update zurückziehen. Das Gerät war für viele Nutzer nach der Aktualisierung unbrauchbar.

(c) APA/EPA/VINCENT JANNINK

Bei Apple scheint zur Zeit irgendwie der Wurm drinnen zu sein. Das iPhone 6 Plus gibt nur allzu leicht Druck nach und lässt sich verbiegen. Auch die Verteilung des Update auf iOS 8.0.1 musste binnen weniger Stunden abgebrochen werden.

iOS 8.0.1 war nicht mit neuen Funktionen versehen, sondern sollte lediglich die vorhandenen Bluetooth- und Akkuprobleme beheben. Auch der Zugriff auf die gespeicherten Gesundheitsdaten in Healthkit sollte ermöglicht werden. Die hat Apple aus unbekannten Gründen nämlich in iOS 8.0 deaktiviert.

Update legt iPhone 6 und iPhone 6 Plus lahm

Doch mit der Software-Aktualisierung scheinen die Probleme erst richtig begonnen zu haben. Nutzer berichten, dass sich das Gerät nicht mehr zum Telefonieren oder Surfen im Internet nutzen ließ. Auch eine Wlan- oder eine Bluetooth-Verbindung ließ sich nicht mehr aufbauen.  Die Touch-ID beziehungsweise der integrierte Fingerprint-Scanner wurde außer Gefecht gesetzt und machte die Entriegelung des Smartphones unmöglich.

Sollte das Update bereits installiert sein, gibt es die Möglichkeit auf iOS 8.0 zurückzugehen. Apple hat in diesem Fall relativ schnell reagiert und eine entsprechende Webseite veröffentlicht.

Anleitung zum Downgrade auf iOS 8.0

Um sein Smartphone wieder wie gewohnt zum Laufen zu bringen, muss zuvor kontrolliert werden, ob man auch die aktuellste Version von iTunes hat. Dafür das Programm auf dem PC öffnen. Bei einer Windows Version unter "Hilfe" beziehungsweise "?" "Nach Updates suchen" auswählen. Bei Mac Geräten das Menü "iTunes" aufklappen und dann "Updates suchen" anklicken.

Sobald das erledigt ist, kann das iPhone mit iTunes verbunden werden. Daraufhin sollte ein Backup der vorhandenen Daten gemacht werden. Auf der Webseite Apples die entsprechende Datei herunterladen.
Sobald der Download geschafft ist, muss diese in iTunes geöffnet werden. Windows Nutzer müssen dabei die Shift-Taste gedrückt halten und erneut auf "Nach Updates" suchen klicken. Das Update bestätigen und schon wird wieder die funktionierende iOS-Version auf das Smartphone gespielt.

Health App wird damit auch weiterhin nicht funktionieren. Apple verspricht aber schon bald iOS 8.0.2 nachzuliefern. Wann dies aber der Fall sein wird, hat das Unternehmen noch nicht angekündigt.

 

>> Apple Support-Seite (inklusive Download-Dateien)

Kommentar zu Artikel:

iPhone 6 lahmgelegt: Apple zieht iOS 8.0.1 Update zurück

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen