Apple Watch angeblich mit LTE geplant

Noch in diesem Jahre soll eine neue Generation der smarten Apple-Uhr vorgestellt werden, welche ohne Anbindung an ein Smartphone funktionieren soll.

Schließen
REUTERS

Apple will einem Medienbericht zufolge noch in diesem Jahr eine neue Version seiner Smartuhr herausbringen, die unabhängig vom iPhone direkt in das Mobilfunknetz eingebunden ist. Einige neue Modelle der Apple Watch würden mit einer schnellen LTE-Anbindung ausgestattet, berichtete die Finanznachrichtenagentur Bloomberg am Freitag.

Sie könnten dann auch ohne iPhone in der Nähe etwa Kurznachrichten versenden, Musik streamen oder Karten zur Navigation nutzen. Auch Anrufe seien möglich. Apple spreche auch schon mit Mobilfunkanbietern in den USA und Europa über Datentarife für die Uhr. Den LTE-Chip werde Intel liefern. Apple war zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen. Intel wollte sich nicht dazu äußern.

Apple ist seit dem Start des iPhone vor zehn Jahren stark von dem Smartphone abhängig. Es stand zuletzt für rund zwei Drittel der gesamten Erlöse. Die Geschäfte laufen zwar glänzend, mit neuen Produkten konnte der Technologiekonzern zuletzt aber nur schwer punkten. Experten und Anleger warten seit längerem auf einen neuen Innovationsschub und den nächsten großen Wurf.

(APA/Reuters)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Meistgekauft
      Kommentar zu Artikel:

      Apple Watch angeblich mit LTE geplant

      Schließen

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.