Wirtschaftsweiser Rürup schließt Rezession in Deutschland aus

Der Darmstädter Professor rechnet zwar mit einer Abschwächung der Wachstumsdynamik, sieht die Industrie aber gut aufgestellt. Für die Entwicklung in den USA will er keine Prognose abgeben.

(c) AP (Markus Schreiber)

Der deutsche Wirtschaftsweise Bert Rürup sieht Deutschland trotz der Rezessionsängste in den USA weiter auf Wachstumskurs. "Für Deutschland ist dieses Jahr definitiv keine Rezession in Sicht, allerdings eine Abschwächung der Wachstumsdynamik", sagte er am Mittwoch im Interview.

Der Sachverständigenrat erwartet 2008 beim Bruttoinlandsprodukt (BIP) ein Plus von 1,9 Prozent, die deutsche Bundesregierung geht von 1,7 Prozent aus. Vorboten einer Rezession seien derzeit nicht zu erkennen, betonte Rürup. "Die Industrie ist nach wie vor gut aufgestellt. Zudem ist mit einem Anziehen des Konsums und einer weiteren Aufhellung am Arbeitsmarkt zu rechnen." Im Durchschnitt werde die Zahl der Arbeitslosen dieses Jahr unter 3,5 Millionen fallen, sagte der Darmstädter Professor voraus.


Ob es in den USA zu einer Rezession kommen werde, könne man zurzeit noch nicht sagen. "Dort gibt es derzeit ein diffuses Bild. Die Richtung der diversen Indikatoren ist keineswegs eindeutig", sagte Rürup, der im Jänner für weitere drei Jahre als Vorsitzender des Sachverständigenrats bestätigt wurde. Experten erwarteten im Mittel ein BIP-Wachstum in den USA von 2,0 Prozent. "Allerdings ist die Spannbreite außerordentlich groß", fügte Rürup hinzu. (APA)

Kommentar zu Artikel:

Wirtschaftsweiser Rürup schließt Rezession in Deutschland aus

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen