Do & Co treibt die Expansion voran

Caterer Do & Co will neue Gourmetküchen in Los Angeles und Paris eröffnen. Der Vertag mit Großkunde Turkish Airlines steht vor der Verlängerung.

Do & Co-Chef Attila Dogudan
Do & Co-Chef Attila Dogudan
Do & Co-Chef Attila Dogudan – Alexandra Eizinger

Der börsennotierte Caterer Do & Co hat in den ersten drei Quartalen des Geschäftsjahres 2016/17 zwar mehr Umsatz als in der Vergleichsperiode des Vorjahres gemacht, aber weniger verdient.

Der Umsatz sei trotz negativer Währungseffekte vor allem der Türkischen Lira und des britischen Pfunds gestiegen. Die gesamten negativen Währungseffekte hätten 32 Millionen Euro betragen, heißt es in einer Aussendung des Unternehmens. Wobei im Konzerngefüge das Airline-Catering mit einem Umsatzrückgang von 5,6 Millionen Euro etwas an Gewicht verlor, aber weiter fast zwei Drittel (64,7 Prozent) des Umsatzes brachte. Das Event Catering legte dank Fußball-EM um 30 Prozent auf 130 Millionen Euro zu und macht nun fast gleich viel Umsatz wie der Bereich Hotels und Gastronomie mit jeweils etwas mehr als 17,5 Prozent des Umsatzes.

Der Umsatz des Konzerns stieg in den drei Monaten im Jahresvergleich um 3,7 Prozent auf 737,1 Millionen Euro. Der operative Gewinn (EBIT) legte ebenfalls um 3,7 Prozent auf 47 Millionen Euro zu. Das Vorsteuerergebnis blieb mit 42,3 Millionen Euro stabil. Das Konzernergebnis ging hingegen um 12,8 Prozent von 24,19 auf 21,09 Millionen Euro zurück. Die Zahl der Mitarbeiter stieg von 9.775 auf 9.888.

Das Unternehmen sieht sich auch für herausfordernde Marktbedingungen sehr gut aufgestellt und erwartet auch in Zukunft gute Entwicklungsmöglichkeiten, heißt es zum Ausblick. Geplant ist die Eröffnung neuer Gourmetküchen in Los Angeles und Paris. Zudem sollen heuer in London und Wien je vier Gourmetshops der Marke Henry eröffnet werden. In der Türkei, einem der wichtigsten Märkte, hat das Unternehmen ein uneingeschränktes Kommitment für langfristige Projekt. Der Caterinvertrag mit Turkish Airlines steht vor der Verlängerung. Die Unterzeichnung ist in den nächsten Tagen zu erwarten.

Meistgelesen
    Kommentar zu Artikel:

    Do & Co treibt die Expansion voran

    Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
    Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.