Flughafen Wien setzt den Höhenflug fort

Der Flughafen Wien mit einem Gewinnzuwachs ins Jahr gestartet. An der Börse ist der Konzern erstmals drei Milliarden Euro wert.

Schließen
APA/HERBERT PFARRHOFER

Der Flughafen Wien hat seinen Gewinn im ersten Quartal auch dank eines höheren Passagieraufkommens ausgebaut. Unter dem Strich legte der Gewinn um mehr als sieben Prozent auf 14,9 Millionen Euro zu, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Der Umsatz stieg um gut vier Prozent auf 160,6 Millionen Euro. Dabei profitierte der größte österreichische Flughafen vor allem von guten Geschäften mit seinen Einkaufsshops und der Gastronomie.

In den ersten drei Monaten stieg die Zahl der Fluggäste am Flughafen Wien um 3,7 Prozent auf 4,6 Millionen Reisende. Das Wachstum habe sich seither fortgesetzt. Dank der Osterfeiertage stieg die Zahl der Passagiere im April um 14,6 Prozent. Der Heimatflughafen der Lufthansa-Tochter Austrian verbuchte eine starke Nachfrage nach Flügen nach Osteuropa. Der Verkehr nach Russland habe sogar ein Wachstum von über 35 Prozent verzeichnet.

Die Aktie des Flughafens ist bei Anlegern beliebt. Am Dientag erreichte sie zwischenzeitlich mit 35,80 Euro ein neues Allzeithoch. Der Börsewert des Unternehmens lag dabei erstmals über der Marke von drei Milliarden Euro.

(Reuters)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Meistgekauft
      Kommentar zu Artikel:

      Flughafen Wien setzt den Höhenflug fort

      Schließen

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.