Österreichs Topaktie erneut auf Rekordhoch

Österreichs beste Aktie ist nicht in Wien zu haben, sondern an der Börse in Zürich, wo sie mit ihrer beeindruckenden Performance ebenfalls alles in den Schatten stellt.

Der steirische Apple-Zulieferer ams glänzt an der Börse
Schließen
Der steirische Apple-Zulieferer ams glänzt an der Börse
Der steirische Apple-Zulieferer ams glänzt an der Börse – PEROUTKA Guenther / WB

85 Prozent Kursgewinn seit Jahresanfang sind eine tolle Sache. Aktionäre des oberösterreichischen Flugzeugzulieferers FACC wissen das zu schätzen. Schliesslich war das  FACC-Papier vor einem Jahr kein vier Euro mehr wert. 9,47 Euro standen am Montag auf dem Kurszettel. Teurer war das Papier nur für wenige Tage beim Börsegang vor drei Jahren, als bis zu 9,55 Euro bezahlt wurden.

FACC ist nun an der Börse 433 Millionen Euro wert, bleibt somit ein Leichtgewicht in Wien. Der Öl- und Gas-Konzern OMV, derzeit Topperformer im Leitindex ATX, bringt es auf einen Börsewert von knapp 15,7 Milliarden Euro. OMV ist damit das teuerste börsenotierte Unternehmens Österrreichs vor der Erste Group (15 Milliarden Euro). Allerdings: Die OMV-Aktie hat sich seit Jahresbeginn "nur" um knapp 43 Prozent verteuert.

Um Häuser besser als FACC und OMV steht die ams-Aktie da. Das Papier des steirischen Chip- und Senorenherstellers, der Apple zu seinen Kunden zählt und an der Börse in Zürich gelistet ist, hat seit Jahresbeginn um etwas mehr als 143 Prozent zulegen können. Es ist damit Topperformer am gesamten Züricher Markt. Am Montag standen erstmals mehr als 70 Franken auf dem Kurszettel. 70,40 Franken waren Tageshoch, 70 Franken der Schlusskurs. Der Börsewert des steirischen Paradeunternehmens liegt damit bei mehr als 5,9 Milliarden Franken.

ams hat im Vorjahr bei 550 Millionen Euro Umsatz 103 Millionen Euro verdient. Analysten gehen davon aus, dass heuer die Erlöse auf mehr als 900 Millionen Euro steigen werden und nächstes Jahre die Milliardengrenze locker übersprungen wird.

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Meistgekauft
      Kommentar zu Artikel:

      Österreichs Topaktie erneut auf Rekordhoch

      Schließen

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.