Autokraten entdecken das Kryptogeld

Nach Venezuela soll auch Russland eine staatliche Kryptowährung andenken. Mit Bitcoin und dezentralem Geld hat das freilich nichts mehr zu tun. Es ist eher die Umkehrung dieser Idee.

RUSSIA-VENEZUELA-DIPLOMACY
RUSSIA-VENEZUELA-DIPLOMACY
Werden Venezuelas Nicolás Maduro und Russlands Wladimir Putin bald mit Kryptowährungen handeln? Eher nicht. – APA/AFP/YURI KADOBNOV

Wien. Im Kreml ist das Kryptofieber ausgebrochen. Präsident Wladimir Putin soll die Erarbeitung eines Konzepts für die Schaffung eines „Kryptorubels“ in Auftrag gegeben haben. Ziel: die Umgehung der westlichen Sanktionen. Das berichtet zumindest die „Financial Times“ unter Berufung auf Regierungskreise in Moskau.

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 03.01.2018)

Lesen Sie mehr zum Thema
Meistgekauft
    Meistgelesen