Das Problem der Schweizer Notenbank mit ihrem Rekordgewinn

Der Rekordgewinn der Schweizer Nationalbank weckt im Land allerlei Begehrlichkeiten. Blöd halt, dass der Gewinn nicht zu Geld gemacht werden kann.

FILES-SWITZERLAND-BANK-FOREX-EARNINGS
Schließen
FILES-SWITZERLAND-BANK-FOREX-EARNINGS
Der Rekordgewinn der Schweizer Nationalbank erweckt Verteilungs-Begehrlichkeiten. – APA/AFP/ALESSANDRO DELLA BELLA

Die Schweizer Nationalbank hat im Vorjahr, wir haben darüber berichtet, eine Rekordgewinn von 54 Mrd. Fränkli ausgewiesen. Mehr als die „Gelddruckmaschine“ Apple (bei der die Schweizer Notenbank übrigens Großaktionär ist). Das erweckt naturgemäß Verteilungs-Begehrlichkeiten bei populistischen Politikern. Ja, so etwas gibt es auch bei den Eidgenossen.

Das ist drin:

  • 2 Minuten
  • 357 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 13.01.2018)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen