US-Behörden geben Sulzers Vermögenswerte wieder frei

Die USA hatten das Vermögen des Schweizer Maschinenbauers blockiert. Dieser übernimmt vom russischen Oligarchen Vekselberg Aktien im Wert von 546 Millionen Franken.

FILE PHOTO: Chairman of the Board of Directors of Renova Group Viktor Vekselberg speaks during a session of the Gaidar Forum 2018 'Russia and the World: values and virtues' in Moscow
FILE PHOTO: Chairman of the Board of Directors of Renova Group Viktor Vekselberg speaks during a session of the Gaidar Forum 2018 'Russia and the World: values and virtues' in Moscow
Viktor Vekselberg – REUTERS

Der Schweizer Maschinenbauer Sulzer kann in den USA wieder seinen Geschäften nachkommen. Das US-Finanzministerium (OFAC) habe die Blockade der Vermögenswerte komplett aufgehoben, teilte Sulzer am Montag mit. Sulzer übernimmt in diesem Zusammenhang von seinem größten Aktionär, der Renova Holding des russischen Oligarchen Viktor Vekselberg, fünf Millionen Aktien zu einem Preis von 109 Franken je Titel im Wert von 546 Millionen Franken. Damit sinkt dessen Beteiligung unter die Schwelle von 50 Prozent.

Das US-Finanzministerium hatte kürzlich gegen sieben Russen
und zwölf ihrer Firmen Strafmaßnahmen verhängt, weil sich
Russland in den US-Präsidentschaftswahlkampf eingemischt haben
soll. Im Visier der Amerikaner standen zudem
Gesellschaften, an denen die Oligarchen die Mehrheit besitzen.
Dazu gehörte auch Sulzer, an der Vekselberg mehr als 63 Prozent
der Anteile hielt.

(Reuters)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      US-Behörden geben Sulzers Vermögenswerte wieder frei

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.