Öl springt über 80 Dollar

Die Anleger befürchten einen Engpass.

Am Donnerstag kletterte der Preis für die Nordseesorte Brent um mehr als ein Prozent.
Am Donnerstag kletterte der Preis für die Nordseesorte Brent um mehr als ein Prozent.
Am Donnerstag kletterte der Preis für die Nordseesorte Brent um mehr als ein Prozent. – APA/AFP/JONATHAN NACKSTRAND

Wien. Aus Furcht vor einem Angebotsengpass decken sich Anleger weiter mit Rohöl ein. Am Donnerstag kletterte der Preis für die Nordseesorte Brent um mehr als ein Prozent und lag erstmals seit dreieinhalb Jahren über der 80-Dollar-Marke. Zeitweise kostete das Barrel (159 Liter) 80,18 Dollar. Der Preis fiel später aber wieder.

An den Finanzmärkten spekulieren Anleger seit einiger Zeit auf Versorgungsengpässe wegen drohender US-Sanktionen für den Öl-Exporteur Iran. Dadurch könnten dem Weltmarkt Öl-Lieferungen im Volumen von mehreren Hunderttausend Barrel pro Tag entzogen werden. Börsianer fürchten, dass dann das Angebot die Nachfrage nicht mehr decken könnte. „Die geopolitischen Sorgen werden anhalten“, sagt Rohstoff-Experte Norbert Rücker vom Bankhaus Julius Bär. „Um die Versorgungslage sorgen sich die Anleger am meisten, nachdem die USA dem Iran das Atomabkommen aufgekündigt haben.“ Einige Analysten haben ihre Ölpreis-Prognosen in den vergangenen Tagen bereits angehoben. Einen nachhaltigen Sprung über 80 Dollar je Fass sehen aber die wenigsten kommen. Mitte 2014 hatten die Ölpreise noch bei rund 110 Dollar pro Fass gelegen.

Die Internationale Energieagentur IEA sieht einen Nachfragerückgang kommen, sollte Öl zu teuer werden. Die Behörde senkte ihre Prognose für die weltweite Nachfrage im laufenden Jahr auf 1,4 Millionen von zuvor 1,5 Millionen Fässer am Tag. (Reuters)

("Die Presse", Print-Ausgabe, 18.05.2018)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Öl springt über 80 Dollar

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.