Buwog: Minderheitsaktionäre bekommen 29,05 Euro je Aktie

Die Buwog wurde an die deutsche Vonovia verkauft. Die Minderheitsaktionäre bekommen 29,05 Euro Barabfindung je Aktie.

A banner with the logo of property group Buwog is seen next to the entrance to a news conference in Vienna
A banner with the logo of property group Buwog is seen next to the entrance to a news conference in Vienna
REUTERS

Die Minderheitsaktionäre der vom deutschen Vonovia-Konzern übernommenen Immobiliengesellschaft Buwog sollen für die Übertragung ihrer Aktien auf die Vonovia eine Barabfindung von 29,05 Euro je Aktie bekommen. Das teilte die Buwog heute, Sonntag, mit.

Die ordentliche Hauptversammlung der Buwog, auf der unter anderem die Übertragung der Aktien der Minderheitsaktionäre auf den Hauptgesellschafter beschlossen werden soll, werde voraussichtlich am 2. Oktober 2018 stattfinden, heißt es in der Mitteilung.

Die deutsche Vonovia hält derzeit 90,7 Prozent am Grundkapital der Buwog. Vonovia ist der größte Immobilienkonzern Deutschlands.

(APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Buwog: Minderheitsaktionäre bekommen 29,05 Euro je Aktie

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.