Geringere Katastrophenschäden: Allianz macht Gewinnsprung

Unter dem Strich bescherte das dritte Quartal dem größten europäischen Versicherer einen Überschuss von 1,9 Mrd. Euro.

FILE PHOTO: The logo of insurer Allianz SE is seen on the company building in Puteaux at the financial and business district of La Defense near Paris
FILE PHOTO: The logo of insurer Allianz SE is seen on the company building in Puteaux at the financial and business district of La Defense near Paris
Allianz legt beim Gewinn um ein Viertel zu. – REUTERS

Europas größter Versicherer Allianz hat ein Jahr nach der schweren Hurrikan-Serie in den USA im Sommer wieder deutlich mehr verdient. Unter dem Strich stand im dritten Quartal ein Überschuss von 1,9 Milliarden Euro und damit fast ein Viertel mehr als ein Jahr zuvor, wie der deutsche DAX-Konzern am Freitag in München mitteilte.

Der operative Gewinn legte um gut ein Fünftel auf knapp drei Mrd. Euro zu. Damit übertraf die Allianz auch die Erwartungen von Analysten, die im Schnitt mit einem geringeren Anstieg gerechnet hatten.

Allianz-Chef Oliver Bäte sieht den Konzern damit auf Kurs, heuer wie geplant einen operativen Gewinn von 10,6 bis 11,6 Mrd. Euro zu erreichen. Finanzchef Giulio Terzariol hatte im Sommer die Hoffnung geschürt, dass der Versicherer in der oberen Hälfte der Zielspanne landen könnte. Diese Einschätzung wiederholte die Allianz in der Früh zunächst jedoch nicht.

(APA/dpa)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Geringere Katastrophenschäden: Allianz macht Gewinnsprung

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.