Bank verweigert Plastik-Hersteller den Kredit

Die norwegische Großbank DNB setzt neue Maßstäbe an. Der Grund: "Unternehmen, die in ihrer Geschäftsstrategie keine Nachhaltigkeit haben, werden auf lange Sicht nicht lebensfähig sein."

Imago

Die norwegischen Bank DNB setzt bei der Vergabe von Krediten neue Maßstäbe an.  Unternehmen, die nicht nachhaltig sind und umweltbelastende Produkte herstellen, haben es schwerer, Geld von der Bank zu bekommen. So wurde einem Hersteller von Einmalplastik erst kürzlich ein Kredit verweigert. Das sagte die Konzerndirektorin für Geschäftskunden, Benedicte Schilbred Fasmer, dem Norwegischen Rundfunk NRK am Freitag.

Bei der Einschätzung des Risikos neuer Kunden seien nun auch Umwelt- und Klimabewertungen ein Faktor. "Unternehmen, die in ihrer Geschäftsstrategie keine Nachhaltigkeit haben, werden auf lange Sicht nicht lebensfähig sein", sagte die DNB-Sprecherin.

Auch immer weniger Unternehmen in der Branche fossiler Brennstoffe würden Finanzierungshilfe bekommen.

(APA/dpa)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Bank verweigert Plastik-Hersteller den Kredit

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.