Mutmaßlicher Hackerangriff auf Twitter

Der Kurznachrichtendienst meldet einen "ungewöhnlichen Datenverkehr". Angreifer hätten versucht, via Twitter Daten von Geräten abzugreifen. Die Aktie bricht ein.

Twitter
Twitter
APA/AFP/JOSH EDELSON

Nachrichten über mutmaßliche Hacker-Aktivitäten im Kurznachrichtendienst Twitter haben die Aktien des Unternehmens am Montag stark unter Druck gesetzt. Twitter teilte in einem Blogbeitrag mit, man prüfe ungewöhnlichen Datenverkehr, der möglicherweise auf staatliche Hackerangriffe schließen lasse.

Außerdem sei eine Softwarelücke gefunden worden, durch die Daten wie die Ländervorwahl von genutzten Geräten erkennbar gewesen seien. Zudem teilte die Sicherheitssoftware-Firma Trend Micro mit, Angreifer hätten versucht, über Twitter Daten von Geräten abzugreifen.

Twitter-Aktien fielen an der Wall Street um fast sieben Prozent.

 

(APA/Reuters)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Mutmaßlicher Hackerangriff auf Twitter

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.