Milliardendeal macht Newmont zum weltgrößten Goldproduzenten

Durch eine Übernahme im Wert von zehn Milliarden Dollar entsteht in Nordamerika der größte Goldproduzent der Welt.

Der US-Konzern Newmont Mining kündigte am Montag an, den kleineren kanadischen Rivalen Goldcorp zu kaufen. Dadurch entsteht ein neuer Branchenriese, der so viel Gold fördert wie kein anderes Unternehmen.

2017 produzierte Newmont 5,3 Millionen Unzen des Edelmetalls, Goldcorp 2,6 Millionen. Der Goldbergbau ist zuletzt an den Börsen unter Druck geraten. Sinkende Bestände und höhere Förderkosten zwingen die Unternehmen, nach Einsparmöglichkeiten zu suchen.

Wie das Unternehmen Newmont aus Denver im US-Bundesstaat Colorado am Montag mitteilte, soll der Goldcorp-Kauf als Aktiengeschäft plus Barkomponente über die Bühne gehen.

Die Führungen beider Unternehmen haben sich bereits geeinigt. Inklusive Schulden wird Goldcorp demnach mit 12,5 Milliarden Dollar (10,8 Mrd. Euro) bewertet. Ein Abschluss der Transaktion, der unter anderem noch von einigen Wettbewerbsbehörden sowie den Aktionären beider Unternehmen genehmigt werden muss, wird für das zweite Quartal erwartet.

(APA/dpa/Reuters)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Milliardendeal macht Newmont zum weltgrößten Goldproduzenten

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.