Jetzt gibt es auch für Normalsterbliche eine neue Möglichkeit, sich an Firmen zu beteiligen

Wer nicht nur arbeiten, sondern auch am finanziellen Erfolg von Klein- und Mittelbetrieben teilhaben will, konnte das zwar auch bisher. Ab 21. Jänner aber wird das Angebot erweitert. Mit neuen Vorteilen. Aber nicht nur.

Screenshot Webseite: crowdcircus
Screenshot Webseite: crowdcircus
Screenshot Webseite: crowdcircus – (C) crowdcircus.com

Wien. Mit 21. Jänner wurden zwei neue Marktsegmente an der Wiener Börse gestartet: Direct Market und Direct Market Plus. Sie ersetzen den bisherigen Mid Market, der zuletzt kaum noch Bedeutung hatte. Kleineren und mittleren Unternehmen (KMU) soll dadurch der Zugang zum Kapitalmarkt erleichtert werden, auch Jungunternehmen werden dezidiert angesprochen. Die erforderliche Mindestbestandsdauer für ein Listing im Segment mit den strengeren Anforderungen, dem Direct Market Plus, beträgt lediglich ein Jahr.

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 21.01.2019)

Meistgekauft
    Meistgelesen