Der teure Cyberkampf

Immer öfter werden Firmennetzwerke von Hackern angegriffen. Damit steigt auch der Bedarf an entsprechendem Schutz.

Bei einem Cyberangriff können Firmencomputer zerstört und wertvolle Kundendaten gestohlen werden.
Bei einem Cyberangriff können Firmencomputer zerstört und wertvolle Kundendaten gestohlen werden.
Bei einem Cyberangriff können Firmencomputer zerstört und wertvolle Kundendaten gestohlen werden. – APA/AFP/ISSOUF SANOGO

Wien. Wenn es passiert, dann ist es nicht nur unangenehm, sondern kommt ein Unternehmen womöglich teuer zu stehen. Denn bei einem Cyberangriff können Firmencomputer zerstört und wertvolle Kundendaten gestohlen werden. Die Folgen einer virtuellen Attacke bekam unlängst der ohnehin schon von Klagen gebeutelte deutsche Pharma- und Chemieriese Bayer zu spüren. Dabei habe es laut Unternehmen schon Anfang 2018 erste Anzeichen dafür gegeben, dass das Firmennetzwerk von der Hackergruppe „Winnti“ angegriffen wurde. Ihr wird auch ein Angriff auf den deutschen Stahlriesen Thyssenkrupp im Jahr 2016 zugerechnet.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 15.04.2019)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen