Enttäuschender Börsenstart für Nexi in Mailand

IPO des Zahlungsabwicklers war heuer Europas größter.

Rom/Mailand. Der mit einem Volumen von etwa zwei Mrd. Euro bisher größte Börsengang in Europa 2019, jener des italienischen Zahlungsabwicklers Nexi an der Mailänder Börse, enttäuscht die Börsianer. Die Aktien gaben am Dienstag an ihrem ersten Handelstag um 7,6 Prozent auf 8,35 Euro nach. Das Papier war mit einem Preis von neun Euro gestartet. Damit wurde Nexi mit 7,3 Mrd. Euro bewertet. Nexi ist Marktführer im digitalen Zahlungsverkehr in Italien. Die Branche wächst schnell. Die Nexi-Aktien sind auch in Wien handelbar. (APA)

("Die Presse", Print-Ausgabe, 17.04.2019)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Enttäuschender Börsenstart für Nexi in Mailand

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.