Börsen-Hype um Burgerfirma Beyond Meat flaut ab

Beyond Meat verzeichnet mit seinen Fleischalternativen auf pflanzlicher Basis rasantes Umsatzwachstum. Der Höhenflug an der Börse ist vorerst vorbei.

Beyond Meat liegt mit seinen Fleischalternativen auf pflanzlicher Basis im Trend
Beyond Meat liegt mit seinen Fleischalternativen auf pflanzlicher Basis im Trend
Beyond Meat liegt mit seinen Fleischalternativen auf pflanzlicher Basis im Trend – REUTERS

Der Höhenflug von Beyond Meat ist vorerst beendet - zumindest an der Börse. Das US-Unternehmen mit den begehrten veganen Burgern erlitt zu Wochenbeginn erneut starke Kursverluste, die Aktie ging bereits den fünften Tag in Folge schwächer aus dem Handel. Zwar liegt der Unternehmenswert noch immer viel höher als vor dem furiosen Börsengang Anfang Mai, doch der Hype flaut langsam ab.

Am Montag büßte die Beyond-Meat-Aktie an der New Yorker Nasdaq 8,5 Prozent ein, bereits am Freitag war sie um fast sieben Prozent gefallen. Mit 141 Dollar (124,60 Euro) liegt der Kurs allerdings noch immer um mehr als das Fünffache über dem Ausgabepreis bei der Börsen-Premiere. Viele Analysten hatten angesichts der enormen Kursgewinne bereits gewarnt, dass es wohl nicht ewig nur nach oben gehen werde. Der aktuelle Börsenwert des Unternehmens: 8,47 Milliarden Dollar. Das ist ein stolzer Preis für gerade einmal 88 Millionen Dollar im Vorjahr und die für heuer erwarteten Erlöse von 220 Millionen Dollar. Von Gewinnen ist dabei nicht die Rede.

Beyond Meat liegt mit seinen Fleischalternativen auf pflanzlicher Basis zwar weiter im Trend und verzeichnet rasantes Umsatzwachstum. Die Konkurrenz schläft aber nicht. So gibt es mit Impossible Foods einen weiteren boomenden Spezialanbieter, der etwa durch eine Partnerschaft mit Burger King von sich reden macht. Zudem dringen Lebensmittelriesen wie Nestle oder Tyson Foods in den Markt.

Allianzen mit Fast-Food-Größen sind für die Fleischersatzhersteller eigentlich stets gute Nachrichten, doch eine Partnerschaft mit der US-Restaurantkette PizzaRev konnte den Aktienkurs von Beyond Meat am Montag nicht stützen. Zumal andere Fast-Food-Schwergewichte sich skeptisch zeigen - Taco Bell und Shake Shack erklärten jüngst, derzeit nicht an Produkten von Beyond Meat interessiert zu sein.

(APA/dpa)

Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Börsen-Hype um Burgerfirma Beyond Meat flaut ab

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.