App soll Absturz bei Firmen-Weihnachtsfeier verhindern

Eine norwegische App "lykkepromille" berechnet nach jedem Getränk, wie viel man noch trinken darf. Denn: "Es ist besser, das Handy warnt dich vor deinem Zustand, als dass dein Chef das tut."

Schließen
Imago

In Norwegen soll eine App jetzt Beschäftigten dabei helfen, sich auf Firmen-Weihnachtsfeiern nicht betrunken vor dem Chef zu blamieren. Das Programm gibt Bescheid, wann eine Alkohol-Pause fällig ist oder man lieber heimgehen sollte. So könne der App-Nutzer leicht angetrunken und gut gestimmt feiern, ohne die Kontrolle zu verlieren, sagten die Entwickler der Nachrichtenagentur NTB.

Die Norweger nennen diesen Zustand "lykkepromille" - übersetzt etwa "Glückspromille". In der App geben Nutzer den Angaben zufolge ein, wie viel Promille sie an einem Abend maximal erreichen wollen. Mit Angaben zu Geschlecht und Körpergewicht rechnet das Programm nach jedem Getränk die Promillezahl aus und gibt an, was man noch trinken darf.

Jeder zehnte Norweger hatte in einer Umfrage angegeben, wegen zu viel Alkohol schon einmal Probleme an der Arbeitsstelle gehabt zu haben. Die App-Entwickler betonten, es gehe gerade nicht darum, komplett auf Alkohol zu verzichten. "Aber es ist besser, das Handy warnt dich vor deinem Zustand, als dass dein Chef das tut."

>>> zur App

(APA/dpa)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Meistgekauft
      Kommentar zu Artikel:

      App soll Absturz bei Firmen-Weihnachtsfeier verhindern

      Schließen

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.