Mehr als 8,5 Milliarden Euro von Supermarkt-Kundin "abgebucht"

Als eine 33-Jährige aus Bayern ihren Kontostand prüfte, traute sie ihren Augen kaum. "Rewe sagt Danke", ist dort zu lesen. Und ein Betrag von 8.590.000.000,42 Euro.

Screenshot/Facebook

Ein Screenshot von ihrer Banking-App verhalf Angelika Rouyer zu Ruhm im Internet. Die 33-Jährige traute ihren Augen kaum, als sie ihren Kontostand prüfte: 8.590.000.000,42 Euro hat sie demnach an die Supermarktkette Rewe überwiesen. "Rewe sagt Danke" ist daneben zu lesen. "So eine Summe habe ich noch nie auf meinem Konto gesehen", schreibt Angelika Rouyer auf Facebook. Nur leider stand eben ein Minus und kein Plus davor. Nach "reichlichen Telefonaten zwischen Rewe und meiner Bank" sei sie schließlich informiert worden, dass es sich um einen Softwarefehler handelte. 

Eine Sprecherin der Commerzbank gestand laut "Spiegel Online" die Schuld ein und erklärte, dass der Betrag nie wirklich abgebucht worden sei: "Ursache für die fehlerhafte Anzeige des Umsatzes ist die Nutzung einer veralteten Version der Banking-App."

>>> Bericht auf "Spiegel.de"

(Red.)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Mehr als 8,5 Milliarden Euro von Supermarkt-Kundin "abgebucht"

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.