Indonesien verlässt Opec

Indonesien ist das einzige südostasiatische Mitglied der Organisation. Das Land kann den eigenen Bedarf nicht mehr decken und muss Öl importieren.

(c) AP (Achmad Ibrahim)

Indonesien tritt aus dem Erdöl-Kartell OPEC aus. Das kündigte Energieminister Purnomo Yusgiantoro am Mittwoch in Jakarta an. Er werde die entsprechenden Papiere unterzeichnen.

Indonesien ist das einzige südostasiatische Mitglied der Organisation erdölexportierender Länder (OPEC). Die rückläufige Ölproduktion dort reicht aber nicht aus, um den heimischen Bedarf zu decken, weshalb Jakarta Öl importieren muss. (APA)

Kommentar zu Artikel:

Indonesien verlässt Opec

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen