Palfinger: Gewinnwarnung wegen Auftragsrückgang in Europa

Der Auftragseingang in Europa sei "merklich eingebrochen", teilt der Kranhersteller Palfinger mit. Auch Südamerika entwickelte sich schwach.

(c) imago stock&people (imago stock&people)

Der börsennotierte Kranhersteller Palfinger warnt vor einem Gewinnrückgang im Jahr 2014. Es gebe seit Juli in Europa schwächere Auftragseingänge und im September sei der Ordereingang "merklich eingebrochen". Da sich auch keine Verbesserung abzeichne, weist der Palfinger-Vorstand darauf hin, dass "voraussichtlich der operative Gewinn des Vorjahres (EBIT) im Jahr 2014 unterschritten wird". Die Aktien des Kranherstellers mussten am Montag im Frühhandel nach einen deutlichen Abschlag von 2,04 Prozent auf 24,00 Euro hinnehmen.

Im europäischen Markt zeichne sich keine Verbesserung ab, die im Laufe der nächsten Monate den Einbruch vom Sommer ausbügeln könnte. Es gebe eher weitere Investitionsrückgänge in Europa und Südamerika. In den anderen wichtigen Märkten von Palfinger, in Nordamerika, Russland sowie Asien & Pazifik (einschließlich China) entwickle sich das Geschäft aber "weiter positiv".

Zugleich betont Palfinger, dass man gut gerüstet sei, um "solche - auch deutlichere - Nachfrage- oder Konjunkturschwankungen gut zu überstehen". Der Bericht über das 3. Quartal 2014 wird am 7. November 2014 veröffentlicht.

„Wir sind diesbezüglich aber perfekt positioniert“, meinte Herbert Ortner, der Chef des Salzburger Kranherstellers, noch vor wenigen Monaten auf die gedrückte Stimmung wegen der Ukraine-Krise angesprochen.

(APA)

Kommentar zu Artikel:

Palfinger: Gewinnwarnung wegen Auftragsrückgang in Europa

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen