Eco Austria: Auf Schuh folgt Tobias Thomas

Der gebürtige Deutsche wird Forschungsvorstand bei Eco.

Tobias Thomas
Tobias Thomas
Tobias Thomas – (c) Clemens Fabry

Wien. Das Institut Eco Austria hat einen neuen leitenden Forscher. Der gebürtige Deutsche Tobias Thomas folgt auf Ulrich Schuh, der als Sektionschef ins Wirtschaftsministerium geht. Thomas wird künftig mit dem Eco-Austria-Präsidenten und ehemaligen Rechnungshof-Chef Josef Moser arbeiten. Der Ökonom hat sich auf die Umsetzbarkeit politischer Reformen, die öffentlichen Finanzen und Wettbewerbsfähigkeit konzentriert. Er hat in Bonn und Berlin studiert und in Hamburg promoviert. Thomas sieht in Österreich einiges an Reformbedarf, sagt er im Gespräch mit der „Presse“, etwa im Pensionsbereich. „Damit sollte man nicht warten, bis die Krise bevorsteht.“ Ein ausführliches Interview mit Tobias Thomas folgt in der „Presse am Sonntag“ am 22. Jänner. (jil)

("Die Presse", Print-Ausgabe, 21.01.2017)

Meistgelesen
    Kommentar zu Artikel:

    Eco Austria: Auf Schuh folgt Tobias Thomas

    Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
    Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.