Spar: Der wichtigste Kämpfer gegen Ceta

Der Spar-Konzern hat ein Erfolgsjahr hinter sich. Alle Aufmerksamkeit zog aber der wenig konfliktscheue Chef des größten österreichischen Familienimperiums, Gerhard Drexel, auf sich.

PK SPAR, INTERSPAR 'NEUE ONLINE-STRATEGIE': DREXEL
PK SPAR, INTERSPAR 'NEUE ONLINE-STRATEGIE': DREXEL
Der wenig konfilktscheue Spar-Chef Gerhard Drexel – APA/HELMUT FOHRINGER

Gerhard Drexel, der die Geschicke des Spar-Konzerns seit 2001 lenkt, spricht gerne in der „Wir“-Form. „Wir“ - das sind die drei mächtigen Familien Reisch, Poppmeier und Drexel, die die Marke mit der Tanne groß gemacht haben. „Bei TTIP und Ceta haben wir aus einer gesellschaftspolitischen Verantwortung heraus gehandelt“, sagt Drexel.
2014 war er der einzige in der Lebensmittelbranche, der sich nach Preisabsprachen bei Molkereiprodukten bis zum OGH durchstritt – am Ende wuchs die Wettbewerbsstrafe mit allen Nebengeräuschen von drei auf 40 Millionen Euro an. „Wir waren überzeugt, dass wir alles richtig gemacht haben“, sagt er im Nachhinein zu der Causa.

Das ist drin:

  • 4 Minuten
  • 601 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen
Meistgelesen