Tirols WK-Präsident Bodenseer zieht sich schon 2018 zurück

Wirtschaftsbund-Obmann und Bodenseer-Konkurrent Hörl spricht von einer "gemeinsamen Lösung". Im Jänner soll die Nachfolgesuche beginnen.

Die Amtszeit WKT-Präsident Jürgen Bodenseer (im Bild mit seiner Frau Monika) hat ein Ablaufdatum.
Schließen
Die Amtszeit WKT-Präsident Jürgen Bodenseer (im Bild mit seiner Frau Monika) hat ein Ablaufdatum.
Die Amtszeit WKT-Präsident Jürgen Bodenseer (im Bild mit seiner Frau Monika) hat ein Ablaufdatum. – GEPA pictures

Tirols Wirtschaftskammer-Präsident Jürgen Bodenseer (ÖVP) wird sich offenbar früher als geplant zurückziehen. Laut dem ÖVP-Wirtschaftsbundobmann Franz Hörl habe man in einer Sitzung der Spitzenfunktionäre am Montag eine "gemeinsame Lösung" gefunden. Demnach wird Bodenseer sein Amt zum 14. November 2018 zurücklegen, obwohl dieser bis dato immer Mitte 2019 avisiert hatte.

Bereits ab kommendem Jänner soll sich eine Arbeitsgruppe mit der Suche nach möglichen Nachfolgekandidaten auseinandersetzen. Die Wahl werde dann im Oktober folgen, hieß es in einer Aussendung des Wirtschaftsbundes. Hörl, der Bodenseer 2016 als Wirtschaftsbundobmann gefolgt war, hatte zuletzt immer offensiver gegen seinen Vorgänger lobbyiert und ihm sein Misstrauen ausgesprochen. Auf die Frage, ob er sich um das Amt bewerben werde, meinte Hörl gegenüber der Austria Presse Agentur: "Diese Frage stellt sich derzeit nicht". Zudem verwies der Zillertaler Seilbahner und Hotelier auf den geplanten Auswahlprozess.

Kein Nationalratsmandat für Hörl

Kritiker Hörls warfen diesem wiederum vor, dass es dem 60-Jährigen nur um Funktionen gehe. Bei der Nationalratwahl war der Zillertaler abermals leer ausgegangen. Der zweite Platz auf der Landesliste reichte hinter Kira Grünberg nicht für ein Mandat im Nationalrat.

"Ich bin glücklich, dass wir in diesem Kreis die weitere Vorgangsweise festlegen und somit Klarheit schaffen konnten", betonte Hörl am Montag. Über die Nachfolge soll die Landesgruppenvollversammlung des Tiroler Wirtschaftsbundes entscheiden. Der Schritt sei für einen "Generationenwechsel" wichtig.

(APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Meistgekauft
      Kommentar zu Artikel:

      Tirols WK-Präsident Bodenseer zieht sich schon 2018 zurück

      Schließen

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.