Letzte Zinssitzung von US-Notenbank-Chefin Yellen

Unter ihrer Führung hat die US-Notenbank Fed in den vergangenen vier Jahren die Zinszügel behutsam angezogen. Heute wird Janet Yellen noch einmal eine Zinssitzung leiten, ehe der von Donald Trump bestellte Nachfolger sein Amt antritt.

US-Notenbank-Chefin Janet Yellen entscheidet heute Mittwoch zum letzten Mal über den Leitzins mit
US-Notenbank-Chefin Janet Yellen entscheidet heute Mittwoch zum letzten Mal über den Leitzins mit
US-Notenbank-Chefin Janet Yellen entscheidet heute zum letzten Mal über den Leitzins mit – AFP (BRENDAN SMIALOWSKI)

US-Notenbank-Chefin Janet Yellen entscheidet heute zum letzten Mal über den Leitzins mit. Experten erwarten, dass die Fed den geldpolitischen Schlüsselsatz wenige Tage vor der Amtsübergabe an Yellens Nachfolger Jerome Powell konstant halten wird. Zuletzt wurde er im Dezember auf die aktuell gültige Spanne von 1,25 bis 1,5 Prozent angehoben. Die Notenbank hat signalisiert, dass sie 2018 drei weitere Schritte nach oben folgen lassen könnte.

Unter Yellens Führung hat die Fed in den vergangenen vier Jahren die Zinszügel behutsam angezogen. Zugleich begannen die Währungshüter, die in Rezessionszeiten durch zahlreiche Konjunkturprogramme aufgeblähte Bilanz der Notenbank allmählich abzuschmelzen. Experten erwarten, dass Powell den von Yellen eingeschlagenen Kurs fortsetzen wird. Er hat in seiner Amtszeit als Direktor im Führungsgremium der Fed bisher alle unter Yellen getroffenen Entscheidungen mitgetragen.

(Reuters)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Letzte Zinssitzung von US-Notenbank-Chefin Yellen

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.